Jubel am dritten Spieltag bei Trainer Ralf Pinkl und seiner Mannschaft. Mit 3:1 (1:0), konnte in der Hessenliga die SG Überau bezwungen werden. Von der ersten Minute an war Wetzlar spielbestimmend und konnte sich viel Torchancen erarbeiten, darunter auch ein Pfostenknaller von Mara Bonnert in Minute 17. Leider bleib der Torerfolg bis zur 37. Minute aus. Erst dann konnte die glänzend aufgelegte Aylin Özen die Torhüterin der SG Überau bezwingen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine.

Die junge Mannschaftvon Trainer Pinkl nahm sich nach der Pause auf dem Platz noch eine kleine Verschnaufpause und fing sich dadurch in der 49. Minute den 1:1 Ausgleichstreffer durch SG-Spielerin Maike Griebel. Die Heimmannschaft konnte sich allerdings nur kurz über diesen Ausgleich freuen, denn Kim Riebeling erzielte in der 58. Minute wieder die Führung für Wetzlar. Die Pinkl-Elf blieb nun am Drücker und übernahm vollends die Partie. Mara Bonnert entschied mit Ihrem Tor in der 81. Minute endgültig die Partie. Durch diesen Erfolg konnte sich Wetzlar auf den fünften Tabellenplatz vorarbeiten. Trainer Ralf Pinkl lobte seine Elf für diese Leistung und freute sich über diese geschlossene Mannschaftsleistung.